Unsere Absichten

Die Professionalisierung als Ziel, bilden wir den Schnittpunkt zwischen physiotherapeutischer Praxis und Physiotherapiewissenschaft und fördern Akademisierung in der Physiotherapie.

In gezielten Forschungsprojekte in den Bereichen Versorgungsforschung, Versorgungsformen, Wirkungsforschung und in diagnostischen Studien verfolgen wir die Umsetzung dieses Ziels.

Dafür bringen wir mit: Interesse an bio-psycho-öko-sozialer Forschung, Edukation, interventionellen Grundlagen, Digitalisierung & Interdisziplinarität. Wir sind national und international vernetzt und weisen langjährige Praxiserfahrung und praxisbasiertes Wissen sowie Erfahrung in der Drittmittelakquise auf.

Neuigkeiten

Internationaler Workshop zum Thema Cognitiv-motorische Interference im Labor für Physiotherapie

Regensburg: Brandt

Die internationale Zusammenarbeit zwischen dem Department für Rehabilitation der Westböhmischen Universität Pilsen und dem Labor für Physiotherapie der OTH Regensburg konnte vom 6.-7.Oktober 2022 in Regensburg in Präsenz vertieft werden.

Die Forschenden befassten sich mit dem Thema Cognitiv-motorische Interferencen (CMI) und diskutierten aktuelle Ergebnisse eines Projektes von Studierenden der OTH, welche jüngst dazu Untersuchungen durchgeführt hatten. In einem konzeptionierenden Workshop erarbeitete das internationale Team einen Entwurf für einen Drittmittelantrag.

 

 

Freiburg: Brandt

Studierende stellen Poster auf dem Forschungssysmposium der DGPTW in Freiburg vor

Isabell Schwarz, Sebastian Mauro und Andreas Ergesi stellten auf dem 6. Forschungssysmposium der Deutschen Gesellschaft für Physiotherapiewissenschaft ihre Projektarbeit aus dem Bachelorstudium in der Postersession vor.

Vom 30. September bis 1.Oktober 2022 trafen sich Physiotherapeut*innen auf den Sysmposium in Freiburg im Studienzentrum Physiotherapie der Hochschule Furtwangen. Das Motto in diesem Jahr lautete: Physiotherapie - verantwortungsvoll, fundiert, vielfältig.

Annika Ramsauer gewinnt Posterpreis

10. Juni 2022: Annika Ramsauer, Absolvent*in im Bachelorstudiengang Physiotherapie, gewinnt auf dem Wissenschaftstag des IFK in Hildesheim den Posterpreis für ihre Bachelorarbeit mit dem Thema: Qualität deutschsprachiger YouTube Videos bezüglich der Patient*innenanleitung zur Reduktion chronischer, unspezifischer, lumbaler Rückenschmerzen gemessen an wissenschaftlichen Empfehlungen.

Wir gratulieren herzlich!

Regensburg: Jürgens

Exoskelett in der Pflege - Hanna Brandt stellt ihre Doktorarbeit vor

6.-7. Juli 2022: Hanna Brandt, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Labor Physiotherapie des RCHST, stellte auf der Tagung Digitalisierung im Gesundheitswesen, veranstaltet im Rahmen des Forschungsprojektes DeinHaus 4.0 Oberpfalz, ihre Doktorarbeit vor. Ein kurzer Beitrag dazu ist im Video des TVA ab Minute 7:00 zu sehen.