Unsere Absichten

Die Professionalisierung als Ziel, bilden wir den Schnittpunkt zwischen physiotherapeutischer Praxis und Physiotherapiewissenschaft und fördern Akademisierung in der Physiotherapie.

In gezielten Forschungsprojekte in den Bereichen Versorgungsforschung, Versorgungsformen, Wirkungsforschung und in diagnostischen Studien verfolgen wir die Umsetzung dieses Ziels.

Dafür bringen wir mit: Interesse an bio-psycho-öko-sozialer Forschung, Edukation, interventionellen Grundlagen, Digitalisierung & Interdisziplinarität. Wir sind national und international vernetzt und weisen langjährige Praxiserfahrung und praxisbasiertes Wissen sowie Erfahrung in der Drittmittelakquise auf.

Neuigkeiten

Exoskelett in der Pflege - Hanna Brandt stellt ihre Doktorarbeit vor

6.-7. Juli 2022: Hanna Brandt, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Labor Physiotherapie des RCHST, stellte auf der Tagung Digitalisierung im Gesundheitswesen, veranstaltet im Rahmen des Forschungsprojektes DeinHaus 4.0 Oberpfalz, ihre Doktorarbeit vor. Ein kurzer Beitrag dazu ist im Video des TVA ab Minute 7:00 zu sehen.

 

Annika Ramsauer gewinnt Posterpreis

10. Juni 2022: Annika Ramsauer, Absolvent*in im Bachelorstudiengang Physiotherapie, gewinnt auf dem Wissenschaftstag des IFK in Hildesheim den Posterpreis für ihre Bachelorarbeit mit dem Thema: Qualität deutschsprachiger YouTube Videos bezüglich der Patient*innenanleitung zur Reduktion chronischer, unspezifischer, lumbaler Rückenschmerzen gemessen an wissenschaftlichen Empfehlungen.

Wir gratulieren herzlich!

Regensburg: Jürgens